Diese Seiten werden in NS 4 funktionsfähig, aber schlicht gezeigt. Moderne Browser stellen das Layout korrekt und übersichtlich dar.
Wir bitten um Verständnis.
Dialysepatient info-dialyse

- Startseite - Mein Zentrum - Transplantationshistorie - Dialysehistorie - Grundprinzip - Hmodialyse - Peritonealdialyse - Leben mit Dialyse - Ersatztherapien - Dialysebegriffe - Ernhrungshinweise - Urlaub - Erfahrungsberichte - Gstebuch/Forum - Neuigkeiten - Dialyseadressen - Organspende - Links

Vom berleben zu mehr Lebensqualitt

Das nackte berleben war gesichert, aber mit steigender Lebenserwartung mute man daran gehen, etwas fr die Lebensqualitt der Patienten zu tun.

Dr. Gessler
Initiator der Feriendialyse Prof. Dr. U. Geler

In Nrnberg verwirklichte Prof. Gessler 1976 eine Idee, die vielen Heimdialysepatienten zum ersten Mal nach Jahren der Dialyse einen Urlaub ermglichte.
Es gab noch keine Urlaubszentren. Alle Kliniken waren froh, wenn sie in der Lage waren, ihre eigenen Patienten zu versorgen. Feriendialysen waren in dieser Situation nicht mglich

Dialyse-Campingbus
Dialyse-Campingbus

Mit Spendengeldern wurde ein VW Transporter zum Campingbus umgerstet. Mit dem Dialysegert "Redy" wurde der Bus ausgerstet, denn es bentigte nur 5,5 l Trinkwasser, das durch eine Austauschpatrone whrend der Dialyse immer wieder regeneriert wurde.

Der erste Patient, der den Bus benutzten wollte, dialysierte mit dem leitenden Pfleger der Dialysestation nach einer Rundfahrt durch die Frnkische Schweiz im Hof der Klinik, - als Generalprobe fr den geplanten Urlaub.

Die Entwicklung machte weitere Fortschritte. 1972 wurden die ersten klinischen Erfahrungen mit der Hmofiltration (Prof. Quellhors) verffentlicht, und die Technik lie fast keinen Wunsch mehr offen, als die gesteuerte Ultrafiltration die Arbeit noch einmal leichter und sicherer machte.

Valid HTML 4.01! 2002 info-dialyse von Werner Groß alle Rechte vorbehalten
Sie sind heute der 17 Besucher von bisher insgesamt 2692876 Besuchern seit Mai 2002.