Diese Seiten werden in NS 4 funktionsfähig, aber schlicht gezeigt. Moderne Browser stellen das Layout korrekt und übersichtlich dar.
Wir bitten um Verständnis.
Dialysepatient info-dialyse

- Startseite - Mein Zentrum - Transplantationshistorie - Dialysehistorie - Ersatztherapien - Dialysebegriffe - Ernhrungshinweise - Urlaub - Urlaubsdialyse - Erfahrungsberichte - Gstebuch/Forum - Neuigkeiten - Dialyseadressen - Organspende - Links

Erholsamer Urlaub in der Feriendialyse Son Sana, Mallorca

noch mehr Urlaub


Dialyse im Wohnmobil
Eine Niere fr unterwegs

Erholsamer Urlaub in der Feriendialyse Son Sana, Mallorca

Eine Reise nach Antalya in der Trkei

Wie in jedem Jahr meiner achtjhrigen abhngigen Zeit an der Dialyse wollte ich, wie in den bisherigen Jahren, wieder mit meiner Frau in den Urlaub fahren. Mein Ziel war bisher Andalusien in Sdspanien, wo ich mich in verschiedenen Feriendialysen, trotz der groen Hitze, die ich sehr liebe, aber durch das besondere Klima immer sehr gut erholt habe. Ausspannen, relaxen, den Alltag vergessen und das Tun, wonach mir einfach ist, so sollte auch dieses Jahr der Urlaub werden.

Eingang Feriendialyse Nach einem kurzen Telefongesprch mit meinem Dialysefreund Christoph aus dem Erzgebirge hatten wir uns schnell entschieden. Dieses Jahr sollte es auf die Insel Mallorca gehen, in die neue Feriendialyse Son Sana in Portal Nous.

Eine Woche spter hatten wir einen Dialyseplatz, den Flug Hamburg - Palma und die Kostenbernahme der Krankenkasse vorliegen. Um die Unterkunft brauchten wir uns nicht zu kmmern, da in der Feriendialyse Son Sana Suiten und Doppelzimmer mit Frhstck zur Verfgung stehen, die wir gegenber einem Hotel vorzogen, schon deshalb weil die Dialyse bequem mit dem Aufzug zu erreichen ist.

Hotel-PoolAm 5.8.2000 flogen wir am Nachmittag nach Palma de Mallorca ab. In nur 2 ½ Stunden Flugzeit waren wir dem tristen und wechselhaften Deutschlandwetter entflohen und kamen bei wunderschnem, strahlendblauem Himmel und 35 Grad Lufttemperatur an. Mit einem Taxi fuhren wir die ca. 15 km nach Portal Nous, wo sich die Feriendialyse Son Sana befindet. Dort wurden wir vom Personal der Feriendialyse, sehr nett empfangen. Nach einigen Erklrungen, die das Haus betreffen, wurden uns die herrlichen, im mallorcinischem Stil eingerichteten Zimmer gezeigt. Der erste Blick vom Balkon war berwltigend. Im Hintergrund sah man Palma, Can Pstilla, Arenal und Meer, soweit das Auge reicht. Unter uns die riesige Terrasse mit Swimming-Pool, Whirlpool, Sonnenschirme und Liegesthle. Nachdem wir das Ntigste ausgepackt hatten, muten wir uns erst mal abkhlen. Ein Sprung und einige Bahnen schwimmen im Pool war jetzt gerade richtig.

Am nchsten Morgen hie es fr Christoph und fr mich das erste mal Dialyse. Hier lernten wir unsere Dialyse-rztin, Schwester und Pfleger kennen, die unsere, aber auch schon fr die anderen Patienten die Pltze vorbereitet hatten. Beide Rume sind mit den neuesten Maschinen von Fresenius ausgestattet. Auch moderne und bequeme Sthle, mit frischen Laken berzogen stehen zur Verfgung. In den hellen Rumen mit Klimaanlage und herrlichem Blick aufs Meer war der Vormittag an der Maschine doch viel angenehmer und lockerer als Zuhause. Die Temperaturen und das Klima gaben unserem Wohbefinden und unserer angeschlagenen Gesundheit einen erheblichen Ruck in die positive Richtung. Nach dem Anhngen wurde uns von der Kchenperle das reichhaltige Frhstck gebracht. Auf Wunsch auch mit frischem Obst in allen Variationen, von Pfirsich ber Melone, Feigen und vieles mehr. Dazu auch verschiedene Getrnke wie Saft, Kaffee oder Tee.

Die angegliederte internistische, nephrologische Praxis verfgt ber ein Sonographiegert sowie ber ein Gert zur Blutbestimmung wie HK oder Kalium. Also kann man mit bestem Gewissen sagen, da die Dialyse Son Sana bestens medizinisch ausgestattet ist und keinerlei Wnsche offen lt.
UrlaubstrandWir fhlten uns nach der Dialyse immer so gut , da der erste Weg zu einem erfrischenden Sprung in das khle, aber doch angenehme Na war. Danach folgten wir unseren Frauen, die schon am Vormittag zu unserem Strand gegangen waren. Dort angekommen, lieen wir es uns den Nachmittag gutgehen, beim Lesen, Schwimmen, einem kleinen Imbi und vielem mehr.

Einige kleine Ausfahrten haben wir trotz der Wrme unternommen. Z.B. nach Soller von Palma aus mit der historischen Bahn oder zum Markt nach Palma. Auch ein Abend am Ballermann haben wir verlebt, um das Treiben der vielen Touristen zu beobachten. Einige Fahrten mit unserem ausgeliehenen Opel Corsa waren auch dabei, wie Andratx, Palma Nova oder auch Manacor.

Aber wie es leider immer so ist, waren die 14 Tage viel zu schnell vergangen und die Rckreise stand an. Mit einem wehmtigen Blick aus dem Flugzeug verlieen wir Mallorca und die Feriendialyse Son Sana, die uns einige Tage Erholung und eine Portion Selbstwertgefhl gebracht hat, die wir nun zu Hause, solange wie mglich, erhalten wollen.

Als Ressmee kann man sagen, es war eine Reise wert, die wir jedem Dialysepatienten nur empfehlen knnen. Die Dialyse ist ebenfalls behindertengerecht eingerichtet.

Als ich diesen Reisebericht schon fast fertiggestellt hatte, berraschte mich mein Freund Christoph 3 Wochen nach unserer Rckkehr mit der erfreulichen Mitteilung, da fr ihn nach fast 10 Jahren eine Spenderniere da ist und es Christoph heute gut geht.

Mich wird es aber nicht abhalten, bald wieder nach Mallorca zu fliegen, um Kraft zu tanken und mich in der FERIENDIALYSE SON SANA in Portals Nous zu erholen.

Feriendialyse auf Mallorca "Portals Nous" - Ganzjhrig geffnet -

  • rztliche Leitung durch deutschen Nephrologen
  • Alle Dialyseverfahren mit deutschem Leistungsstandard
  • Frhstck
  • Modernste, technische Gerte und Klimaanlage, Umkehrosmose, Fresenius 4008 B. Einrichtung nach VDE-Vorschriften, Wasservorrat, Notstrom
  • Sat-TV
  • 24 Stunden-Bereitschaftsdienst
  • gnstige, komfortable DZ und Suiten
  • Schwimmbad, Whirlpool
  • behindertengerecht
  • volle Kostenbernahme durch alle Krankenkassen

Reservierung und weitere Informationen

Europisches Dialyseforum S.L
Feriendialyse Son Sana
Horner Landstrasse 302
22111 Hamburg
Tel.: 040/ 650 569 65 Fax: 040/ 650 569 66

Die Rechte und die Verantwortlichkeit fr diesen Erfahrungsbericht (Mrz 2003) liegen beim Autor (Hans-Peter Nennich). Wenn Sie Fragen zu seiner Geschichte haben, knnen Sie ber das Email-Icon mit ihm Kontakt aufnehmen.

Send email

Valid HTML 4.01! 2002 info-dialyse von Werner Groß alle Rechte vorbehalten
Sie sind heute der 19 Besucher von bisher insgesamt 2694280 Besuchern seit Mai 2002.